Aktuelle News im Netzwerk
Termine im Netzwerk
Rezepte im Netzwerk

Hinweis zum Datenschutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie damit einverstanden sind, freuen wir uns, wenn Sie unsere Webseite weiter erkunden.

Sollten Sie der Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Kontaktieren Sie uns

 

Firma / Name *
eMail-Adresse *
Telefon
Nachricht *

* = Pflichtfeld

 

 
Bitte Ergebnis der Rechenaufgabe als Zahl eingeben
7 * 3 =

 

 

News, Artikel und Blogbeiträge

Aktuelle News / Nachrichten aus den Bereichen Wirtschaft, Recht und Politik, Fachartikel und Interessantes aus der aus der Region.

Dokumente zum Download

Schulden gleich Überschuldung

06. Dezember 2017


 

Haben Sie es gewusst? Bei vielen Verbrauchern wird das Wort Schulden gleichstellt mit Überschuldung oder Armut. Dabei hat das Wort Schulden nichts mit einer Überschuldung zu tun. Schulden stellen einen völlig normalen Vorgang der heutigen Zeit dar. Es sagt also nichts über den finanziellen Zustand des Einzelnen aus.

Durch den gesamtstaatlichen Schuldenberg von *2,320 Billionen EURO in 2017 haben wir eine Pro-Kopf-Verschuldung heute bei ca. € 27.249. Sie sehen, wir alle haben Schulden ohne etwas hinzugetan zu haben. Daher sollte man das Wort Schulden nicht gleich stellen mit finanziellen Problemen wie die meisten es tun. Eine schuldenfreie Welt wäre noch nicht einmal wünschenswert.

Man kann aber Schulden in schlechte und gute Schulden aufteilen. Bei Schulden des Staates geht es im Grunde genommen um gute Schulden. Eine Gesellschaft hinterlässt daher dem Nachkommen nicht nur Schulden, sondern auch Vermögen.

Auch Investitionen, können gute Schulden sein, sofern Sie zukünftig Einkünfte erzielen. Im Privatleben gibt es nur wenige Investitionen. Hierzu gehört unter anderem das Immobilieneigentum. Schlechte Schulden dagegen entstehen durch Konsumgüter.

Sollten Sie mal nicht weiter wissen, dann wenden Sie sich doch vertrauensvoll an eine Schuldnerberatung.

Ihre Schuldnerberatung Vitovec

*Quelle: staatsschuldenuhr.de/

 

Quelle: http://www.schuldnerberatung-vitovec.de/
Weiterführende Infos

Mehr zur Kategorie:
Allgemein